Auf der Suche nach neuen Ideen bin ich auf das Empfänger- Konzept von Frank Dziock, DD4WH gestoßen.
Er hat ein Software Defined Radio entwickelt und aufgebaut, der mit geringem finanziellem Aufwand realisiert werden kann.
Mit ca. 150€ Materialaufwand kann man einen solchen Empfänger selbst aufbauen. Ich habe für die Eingangsstufe eine Leiterplatte entwickelt.

Hier ist die Firmware: (bereits mit der Arduino- IDE übersetzt)

http://wkiefer.de/x28/test/Teensy_Convolution.hex

... und hier die Verbindungsliste:

http://wkiefer.de/x28/test/Teensy_DD4WH.xls

Die Beschreibung und das Quellprogramm von DD4WH findet man hier:

https://github.com/DD4WH/Teensy-ConvolutionSDR

 

Und so sieht die arbeitsfähige Baugruppe aus:

1. Versuch (ohne Ton, Seitenbänder vertauscht):

Klarer Empfang, ohne Prasselgeräusche (die im Vergleich zum IC706 RX sehr stark unterdrückt werden, dank digitaler Filter):

Mein Ziel ist es, dieses Gerät durch Einbeziehen des Touchscreens etwas bedienfreundlicher zu gestalten.
Und natürlich möchte ich viel lernen, was die innere Verarbeitung betrifft.